Im September haben wir bekanntgegeben,dass wir ein neues, kostenloses Web Analytics-Produkt für das gesamte Web entwickeln. Ich freue mich, Ihnen heute mitteilen zu können, dass sich nun jeder für die Nutzung unserer neuen Web Analytics anmelden kann — sogar ohne Änderung Ihrer DNS-Eigenschaften. Mit anderen Worten: Cloudflare Web Analytics kann jetzt durch das Hinzufügen eines HTML-Snippet (genau so wie auch andere beliebte Web Analytics-Tools) implementiert werden. Noch nie war es so einfach, das Besucherverhalten mit einer Privacy-First-Lösung nachzuvollziehen.

Warum braucht das Web einen neuen Analytics-Service?

Beliebte Analytics-Anbieter haben Geschäftsmodelle, die auf Werbeeinnahmen basieren. Ihre Nutzung impliziert ein Schnäppchen: Sie erfassen das Besucherverhalten und erstellen Käuferprofile, um Ihre Besucher mit Anzeigen erneut anzusprechen („Retargeting“); im Gegenzug erhalten Sie kostenlose Analytics-Services.

Cloudflare möchte ein besseres Internet aufbauen – und dazu gehört auch, für alle Website-Eigentümer unentbehrliche Web Analytics bereitzustellen, ohne dabei den Datenschutz für ihre Nutzer zu zu schwächen. Kostenlos. Unser Interesse bestand nie darin, Benutzer zu tracken oder Werbung zu verkaufen.Es interessiert uns nicht, was Sie im Internet machen— das geht uns nichts an.

Unsere Kunden verlassen sich schon lange auf Cloudflare Analytics, weil wir genau und schnell sind und Datenschutz an erster Stelle steht. Im September haben wir für unsere bestehenden Kunden ein großes Upgrade der Analytics veröffentlicht, das ihnen noch mehr Flexibilität bietet.

Wir wissen jedoch, dass es viele Leute gibt, die unsere Analytics nicht nutzen können, einfach weil sie nicht in der Lage sind, den Rest von Cloudflare for Infrastructure in Anspruch zu nehmen — konkret sind sie nicht in der Lage, ihre DNS-Server zu ändern. Heute bringen wir die Leistungsfähigkeit unserer Analytics in das gesamte Web.

Was kann ich mit Cloudflare Web Analytics machen?

Wir haben hart daran gearbeitet, dass unsere Analysen so leistungsfähig und flexibel wie möglich sind — und trotzdem schnell und einfach zu bedienen bleiben.

Bei der Messung von Analytics zu Ihrer Website fragen Sie sich am häufigsten: „Wie viel Traffic habe ich erhalten?“ und „Wie viele Personen haben meine Website besucht?“ Wir beantworten diese Fragen, indem wir Seitenaufrufe (Page Views) (die Gesamtzahl der Male, die ein Seitenaufruf geladen wurde) und Besuche (Visits) (die Anzahl der Male, die jemand von einer anderen Website aus auf einem Seitenaufruf gelandet ist) messen.

Mit Cloudflare Web Analytics ist es einfach, zwischen der Messung von Seitenaufrufen oder Besuchen zu wechseln. Innerhalb jeder Ansicht sehen Sie Top-Seiten, Länder, Gerätetypen und Referrer.

Meine Lieblingsfunktion ist die Möglichkeit, globale Filter hinzuzufügen und mit Aktionen wie „Zoomen“ und „Gruppieren nach“ schnell einen näheren Blick auf die wichtigsten Daten werfen zu können. Angenommen, Sie veröffentlichen einen neuen Blog-Beitrag und möchten die Top-Websites sehen, die Ihnen Traffic senden, direkt nachdem Sie Ihre Abonnenten per E-Mail darüber informiert haben. Es ist einfach, in den Zeitraum zu zoomen, in dem Sie die E-Mail verschickt haben, und zugruppieren nach, um die Top-Seiten zu sehen. Dann können Sie einen Filter zu genau dieser Seite hinzufügen — und dann schließlich die Top-Referrer für diese Seite anzeigen. Einfach genial!

Und das Beste: unsere Analytics sind kostenlos. Es gibt keine Limits hinsichtlich der Menge an Traffic, die Sie senden können. Dank unserer ABR-Technologie können wir genaue Analytics für Websites anbieten, die zwischen 1 und 1 Milliarde Anfragen pro Tag erhalten.

Wie funktioniert das neue Web Analytics?

Traditionell funktioniert Cloudflare Analytics durch die Messung des Traffics an unserem Edge. Dies bietet einige große Vorteile, nämlich, dass es den gesamten Datenverkehr erfasst, sogar von Clients, die JavaScript blockieren oder kein HTML laden. Am Edge können wir auch Bots blockieren, Schutz von unserer WAF hinzufügen und die Performance Ihres Ursprungsservers messen.

Das neue Web Analytics funktioniert wie die meisten anderen Messinstrumente: Es trackt die Besucher auf dem Client. Wir haben schon seit langem Client-seitige Messwerkzeuge mit Browser Insights, aber diese waren nur für bestehende  Cloudflare-Benutzer verfügbar.

Heute kann erstmals jedermann Zugang zu unseren Client-seitigen Analytics erhalten — auch wenn Sie die restlichen Cloudflare-Dienste nicht nutzen können. Fügen Sie einfach unser Javascript-Snippet auf einer beliebigen Website ein, und wir können mit dem Erfassen von Metriken beginnen.

Wie kann ich mich anmelden?

Wir haben hart daran gearbeitet, unser Onboarding so einfach wie möglich zu gestalten.

Geben Sie zunächst den Namen Ihrer Website ein. Es ist wichtig, den Domänennamen zu verwenden, unter dem Ihre Analytics bereitgestellt werden — wir verwenden diesen, um unerwünschte „Spam“-Analyseberichte herauszufiltern.

(Zurzeit können Sie jedem Cloudflare-Konto nur Analytics einer Website hinzufügen. In den kommenden Wochen werden wir die Unterstützung für mehrere Analytics-Websites pro Konto hinzufügen).

Als nächstes sehen Sie einen Skript-Tag, den Sie auf Ihre Website kopieren können. Wir empfehlen, diesen unmittelbar vor dem abschließenden </body>-Tag auf den Seiten, die Sie messen möchten, hinzuzufügen.

Das ist alles! Nachdem Sie Ihre Website freigegeben haben und Besuche erhalten, können Sie diese in den Analytics einsehen.

„Privacy-First“ - was meinen wir damit?

Datenschutz steht für uns an erster Stelle. Das heißt, dass wir einzelne Benutzer im Zeitverlauf nicht tracken (auch nicht zu Analysezwecken). Wir verwenden keinen Client-seitigen Status (wie Cookies oder localStorage) zu Analysezwecken. Cloudflare trackt die Benutzer auch nicht über ihre IP-Adresse, den User Agent-String oder andere unveränderliche Attribute im Zeitverlauf zum Zweck der Anzeige von Analytics — wir halten „Fingerprinting“ für noch aufdringlicher als Cookies, da Benutzer keine Möglichkeit haben, sich abzumelden.

Das Konzept des „Besuchs“ ist zentral für diesen Ansatz. Anstatt eindeutige IP-Adressen zu zählen, was die Speicherung des Status der Aktivitäten der einzelnen Besucher erfordern würde, können wir einfach die Anzahl der Seitenaufrufe zählen, die von einer anderen Website kamen. Dies ergibt eine perfekt verwendbare Metrik, die den Datenschutz nicht beeinträchtigt.

Was kommt als Nächstes?

Dies ist erst der Anfang für unsere datenschutzorientierte Analytics. Wir freuen uns, eine engere Integration mit den restlichen Cloudflare-Diensten zu schaffen und unseren Kunden noch detailliertere Statistiken zu Performance und Sicherheit (nicht nur zum Traffic) zur Verfügung zu stellen. Wir hoffen auch, unsere Analytics als eigenständiges Produkt noch leistungsfähiger zu machen, indem wir die Unterstützung für Warnmeldungen, Echtzeit-Updates und mehr ausbauen.

Bitte lassen Sie uns wissen, wenn Sie Fragen oder Feedback haben! Viel Spaß beim Messen!