Ich freue mich, Ihnen den Start von Cloudflare TV ankündigen zu dürfen: eine Live-TV-Übertragung rund um die Uhr, die weltweit über das Cloudflare-Netzwerk gestreamt wird. Auf cloudflare.tv können Sie einen Blick auf das bevorstehende Sendeprogramm werfen.

Ich beginne die erste Live-Übertragung am Montag, den 8. Juni um 12:00 Uhr Pazifischer Zeit (19:00 UTC) mit einem Gespräch mit Chris Young (zum Kalender hinzufügen). Chris war zuletzt CEO von McAfee und hat im Laufe seiner Karriere die Cyber-Sicherheitsbranche geprägt – angefangen bei seinem eigenen Startup-Unternehmen Cyveillance in den 1990er Jahren bis hin zu Führungspositionen bei AOL, RSA, VMWare, Cisco und Intel. Ich würde mich freuen, wenn Sie sich dazuschalten und dranbleiben. Unser Team hält noch viele weitere Inhalte für Sie bereit.

Jetzt aber zur wichtigen Frage: Warum in aller Welt startet Cloudflare einen 24x7-TV-Sender?

Die verbindende Kraft von Fernsehen und Tech-Konferenzen

Ich wurde in den 1970er Jahren geboren, bin ein Kind der 1980er und habe meine Karriere in den 1990er begonnen. Während dieser Zeit schauten wir uns meistens gemeinsam lineares Fernsehen an. In den letzten Monaten habe ich erfahren, dass Michelle Zatlyn, Mitbegründerin und COO von Cloudflare, und ich die Liebe zum Bildungsprogramm des Children's Television Networks teilten. „3-2-1 Contact.“ Cloudflare CTO John Graham-Cumming und ich verbrachten einen Großteil der späten 1990er und frühen 2000er Jahre mit Sendungen wie „Call for Help“ und „The Screensavers“ auf TechTV. Alle von uns im gesamten Cloudflare-Team fanden gemeinsame Berührungspunkte in unserem Leben, als wir in Gesprächen zu nerdigen Programmen über technische Themen die Geeks in uns rauslassen konnten.

In gewisser Weise ist ein Teil dieser gemeinsamen Erfahrung durch die moderne Tech-Konferenzen ersetzt worden. Ich denke, Tech-Konferenzen haben vier Hauptmerkmale, die dafür sorgen, dass die Leute wiederkommen, und zwar in folgender Reihenfolge mit dem wichtigsten Punkt zum Schluss: 1. Keynotes von interessanten Leuten; 2. Demos von Produkten und neuen Features; 3. Gespräche mit Tech-Experten; und 4. Soziale Interaktionen mit Gleichgesinnten.

RSA und CES funktionieren nicht ... Aber so macht man das doch?

Tech-Konferenzen haben auch eine Menge Nachteile. Alle beschweren sich über die Consumer Electronic Show oder die RSA, weil sie in vielerlei Hinsicht schrecklich sind. Man gibt viel Geld aus, nur um von seinen Familien getrennt in ausgebuchten Hotels zu wohnen, ungesundes Essen zu essen und wie Vieh herumgetrieben zu werden. Und doch reicht der Wert der vier oben genannten Dinge aus, um uns immer wieder zurückzuholen.

Oder besser gesagt, er reichte aus. Angesichts der aktuellen Pandemie wird es wohl noch lange dauern, bis wir wieder an Tech-Konferenzen teilnehmen werden. Bei Cloudflare stellten wir uns also die Frage, ob man das beste aus einer Tech-Konferenz in der COVID-19-Welt nachbilden könnte (ohne an ihren Nachteilen zu leiden).

COVID ändert alles

Cloudflare hat Büros in Asien, wir beziehen die Hardware für unsere Ausrüstung aus der Region. Da das Virus diese Teile der Welt als erstes traf, waren wir uns also schon früh über seine Auswirkungen im Klaren. Wir haben unsere Arbeits- und Reiserichtlinien in unseren asiatischen Büros frühzeitig angepasst. Dann machten wir noch etwas anderes: Wir riefen Unternehmen in den betroffenen Regionen an und fragten sie, welche Strategien bei ihnen noch funktionierten, wenn alle von zu Hause aus arbeiteten.

Die Antwort, die sich aus den Gesprächen herauskristallisiert hat: das Team darin bestärken, mit neuen Ideen zu experimentieren, um Kunden zu erreichen. Ich erinnere mich an ein Gespräch mit einem Kosmetikunternehmen, das vor der Konferenz die meisten seiner Produkte auf Präsenzveranstaltungen verkauft hatte. Als die Pandemie einschlug, war es gezwungen, neue Strategien zu erfinden. Das Unternehmen wusste nicht, was funktionieren würde – niemand wusste es. Also motivierte es alle Mitarbeiter in seinem Verkaufsteam, zu experimentieren. „Einige der Experimente erwiesen sich als so erfolgreich“, sagte der Marketingleiter dieser Firma, „dass ich nicht glaube, dass wir nach dem Virus noch zu Präsenzveranstaltungen zurückkehren werden.“

Als wir also die Konferenzen und Reisen einstellten und zu globaler Remote-Arbeit übergingen, wandte ich mich an Jake Anderson, Marketingleiter von Cloudflare, und bat ihn darum, alle Mitarbeiter in unserem Verkaufs- und Marketingteam zu Experimenten anzuregen. Für einen Gründer-CEO wie mich klingt diese Herangehensweise sehr sinnvoll. Jeden erfahrenen Marketingexperten wie Jake versetzt sie in Angst und Schrecken.

Jake holte tief Luft und erklärte mir, welche Gefahren in dieser Strategie lagen. Wenn Hunderte von verschiedenen Leuten in unserem Team jeweils ihre eigenen Experimente durchführen, können zwar einige gute Ergebnisse entstehen, aber möglicherweise entsteht auf dem Weg dahin auch eine Menge Chaos. „Deine letzte Firma war eine Anti-Spam-Firma, richtig?“, fragte er rhetorisch. „Möchtest du wirklich das Risiko eingehen, dass alle im Team auf die Idee kommen, Massen-E-Mails zu verschicken?“ Und jetzt verstehen Sie, warum Jake unser Marketingteam leitet.

TV als die neue Tech-Konferenz

Aber er war kein Spielverderber und hat die Idee nicht völlig verworfen. Stattdessen begannen wir mit einem Brainstorming, ob es eine Möglichkeit gäbe, unser Team Experimente durchführen zu lassen – wir wollten verrückte, durchgeknallte Ideen – aber innerhalb einer gewisse Struktur und eines Rahmens, in dem man eventuelle Fehltritte eindämmen könnte. Und so entstand die Idee für das Cloudflare-TV.

Wenn Sie in die Vergangenheit schauen, unterscheidet es sich gar nicht so sehr von der Entstehungsgeschichte von MTV. MTV war ein Experiment. Niemand wusste, ob das Format funktionieren würde. Den ersten Hosts wurde viel Spielraum gelassen, neue Ideen auszuprobieren. Und daraus sind viele unglaubliche Dinge hervorgegangen und brachten eine Community und eine ganze Generation zusammen.

Wir präsentieren: Cloudflare TV – Eine Plattform für Experimente

Dass sich Cloudflare in ein Fernsehnetz verwandelt, ist unwahrscheinlich. Aber ich freue mich darauf, unserem Team einen Ort zum Experimentieren und zur Kontaktaufnahme mit der Cloudflare-Community geben, auch wenn wir uns gerade im Lockdown befinden. Und diese Community teilt gemeinsame Interessen an Themen wie Web-Performance, Internetsicherheit, Edge-Computing und Netzwerkzuverlässigkeit. Und mit mehr als 2,8 Millionen Cloudflare-Kunden als Teil unserer Community ist das mehr als das Vierfache der MTV-Zuschauerzahl von 2018. Also wer weiß!

Was können Sie erwarten? Wir werden ein paar wöchentliche Programme haben. Ich habe vor, eine Sendung zu moderieren, in der ich mich mit Unternehmerkollegen und Wirtschaftsführern, die ich bewundere, unterhalte (zum Kalender hinzufügen). Michelle Zatlyn, Mitbegründerin und COO von Cloudflare, moderiert eine wöchentliche Sendung mit dem Titel „Yes We Can“. Darin beleuchtet sie Unternehmerinnen und räumt mit dem Mythos auf, dass es in der Tech-Welt keine Frauen gibt (zum Kalender hinzufügen). John Graham-Cumming, unser CTO, moderiert ein Programm mit dem Titel „Diese Woche im Netz“, in dem er interessante Trends betrachtet, die wir aus den Traffic-Mustern im Netzwerk von Cloudflare erkennen (zum Kalender hinzufügen).

Nick Sullivan, der unser Forschungsteam leitet, plant ein Kamingesprächsformat mit Schwergewichten der Informatikforschung in Bereichen wie Kryptographie, künstliche Intelligenz, Datenbanken und mehr (zum Kalender hinzufügen). Chris Scharff aus unserem Solutions Engineering-Team wird unser eigener Alex Trebek sein mit wöchentlichem „Online Team Trivia“ (zum Kalender hinzufügen). Chaat Butsunturn aus unserem Verkaufsteam und Watson Ladd von unserem Crypto-Team veranstalten „Kochen mit Cloudflare“, wobei sie ihre bevorzugten technischen und essbaren Rezepte kombinieren (zum Kalender hinzufügen). Und Dan Hollinger aus unserem Partnership-Team, moderiert „Silicon Valley Squares“, eine Version der alten Game-Show „Hollywood Squares“ (zum Kalender hinzufügen).

Wir haben auch einige Sonderprogramme geplant. Diese Woche interviewt Rita Kozlov, Produktmanagerin in unserem Workers-Team, die Personen hinter dem COVID-19-Response Program „Mask a Hero NY“ (zum Kalender hinzufügen). Junade Ali aus unserem Technical Support Opperations-Team spricht über das datenschutzgerechte Design von Pwned Passwörtern (zum Kalender hinzufügen). Und Bethany Sonefeld aus unserem Produktdesign-Team moderiert ein Programm über Dark Pattern, Bottemless Feeds und andere manipulative Software (zum Kalender hinzufügen). Und noch viel, viel mehr!

Vielfältige Stimmen in der Tech-Welt hervorheben

Ursprünglich war der Start von Cloudflare TV für letzte Woche geplant. Angesichts der entsetzlichen Gewalt gegen Black Communities in den USA beschlossen wir, den Start um eine Woche zu verschieben. Wir haben uns von den friedlichen Protesten auf der ganzen Welt inspirieren lassen. Aber wir geben uns nicht der Illusionen hin, dass die systemischen Probleme, die zu diesen Protesten geführt haben, gelöst wurden. Wir alle haben eine Menge Arbeit vor uns.

Im Laufe der letzten Woche haben wir dem Cloudflare TV mehr Inhalte hinzugefügt, die zeigen, wie wichtig Vielfalt in unserem Team ist. Wir waren schon immer der Ansicht, dass vielfältige Teams mit Menschen, die unterschiedliche Perspektiven mitbringen, viel eher die besten und kreativsten Lösungen für ein besseres Internet finden – und ein besseres Internet aufzubauen, ist unsere Mission. Ich bin gespannt auf Programme, wie die, die von Cloudflares Black Community Afroflare geleitet werden. Dort werden sie über ihren beruflichen Werdegang und ihre Erfahrungen sprechen (zum Kalender hinzufügen). „Spotlight on Latino Excellence“ interviewt lateinamerikanische Teammitglieder von Cloudflare (zum Kalender hinzufügen) und „Everyone at the Table“ betrachtet die Themen des Tages aus vielfältigen Perspektiven (zum Kalender hinzufügen).

Wir als Unternehmen und die Tech-Community müssen in Sachen Vielfalt noch einiges leisten. Ich hoffe, dass Cloudflare TV ein Forum bieten kann, um die brillanten Fachleute aus Communities hervorzuheben, die in unserem Tech-Team und bei anderen Organisationen, die wir bewundern, bisher unterrepräsentiert waren. Ich freue mich darauf, Cloudflare-TV am Montag mit dem Gespräch mit Chris Young beginnen (zum Kalender hinzufügen).

Tune In, Geek Out

Wir sind bestrebt, so viele Inhalte wie möglich interaktiv zu gestalten. Wir planen Interviews mit bestehenden Kunden und Partnern. Wir veranstalten einen Großteil der Inhalte live, sodass die Hosts vieler Programme auf Fragen aus dem Publikum antworten werden. Wenn Sie sich dazuschalten, können Sie sich anhören, was Produktmanager und Entwickler von Cloudflare zu sagen haben, ihnen Fragen stellen und live Antworten erhalten.

Es wird viele Ausrutscher geben. Keiner von uns war jemals ein Fernsehproduzent. In der Anfangszeit von MTV kam es häufig zu einem leeren Bildschirm. Die Produktionsqualität war gering. Und einige Experimente haben nicht funktioniert. Wenn wir Glück haben, wird es bei nicht anders sein. Aber wenn wir wirklich Glück haben, werden hoffentlich auch einige großartige Dinge dabei herauskommen. Ich erinnere unser Team immer wieder daran: Wenn wir versuchen, in die Fußstapfen von MTV zu treten, dann ist die Messlatte ziemlich niedrig angesetzt – der größte Erfolg war „Jersey Shore“.

Ich hoffe also, dass Sie sich dazuschalten, den Geek in Ihnen rauslassen, sich als Teil unserer Community fühlen und mehr über Cloudflare und die Menschen dahinter erfahren. Und wenn es funktioniert, wird vielleicht keiner von uns je wieder zur RSA gehen müssen.

Sehen Sie sich den Programm von Cloudflare TV an: cloudflare.tv/schedule