Im Jahr 2021 verlangte das Internet nach TikTok, dem Weltraum und nach mehr

Die Jahre kommen und gehen, der Internet-Traffic wächst (zumindest bis jetzt und mit etwas „Unterstützung“ durch die Pandemie). Internetanwendungen – ob Websites, IoT-Geräte oder mobile Apps – entwickeln sich im Laufe des Jahres weiter, je nachdem, inwieweit sie Nutzer anlocken können.

In den nächsten Tagen werden wir einen umfassenderen Jahresrückblick von 2021 zum Thema Internet-Traffic veröffentlichen (den Jahresrückblick 2020 finden Sie hier), aber jetzt konzentrieren wir uns erst einmal auf die beliebtesten Domains in diesem Jahr. Die Daten stammen von Cloudflare Radar und zeigen die Veränderungen dieser Domains in unserem Beliebtheitsranking. Alexa.com existiert nicht mehr. Wenn Sie also nach Domain-Rankings suchen, können Sie bei Cloudflare vorbeischauen.

Wir konzentrieren uns auf die Raumfahrt (NASA und SpaceX sind in die Höhe geschossen), den E-Commerce (Amazon und Taobao dominieren) und die sozialen Medien (TikTok „tanzt“ Facebook die Krone weg). Wir gehen auch ein wenig auf die Video-Streaming-Kriege („Streaming Wars“) ein. Netflix ist ein Squid Game für sich und war im Januar 2021 an der Spitze unseres Rankings – Lockdown und Pandemie werden ihren Teil dazu beigetragen haben.

Chat-Domains (WhatsApp, was sonst) sind ebenfalls vertreten und natürlich auch die weniger etablierten Metaverse-Domains (Roblox hat Fortnite gegen Ende des Spiels den Rang abgelaufen). Begleiten Sie uns auf eine Reise durch das Jahr 2021.

Im Folgenden präsentieren wir Ihnen unsere Traffic-Beobachtungen mit dem Fokus auf bestimmte Domains und zeigen ihre Hochs und Tiefs in unserem globalen Beliebtheitsranking (viele dieser Domains umfassen eine Vielzahl von Websites).

Top Sites: Der junge „Padawan“ TikTok drängt Google vom Thron

Beginnen wir mit unserem Ranking der Top-Domains. Das Jahr 2021 brachte uns ein sehr interessantes Duell um die Nummer 1 in unserem globalen Ranking. Google.com (zu dem u. a. Maps, Translate, Photos, Flights, Books und News gehören) beendete das Jahr 2020 als ungeschlagener Spitzenreiter – von September bis Dezember des letzten Jahres rückte es nicht von der Spitze. Damals lag TikTok.com noch auf Platz 7 oder 8.

Top 10 – Beliebteste Domains (Ende) 2021

1 TikTok.com
2 Google.com
3 Facebook.com
4 Microsoft.com
5 Apple.com
6 Amazon.com
7 Netflix.com
8 YouTube.com
9 Twitter.com
10 WhatsApp.com

Top 10 - Die beliebtesten Domains (Ende) 2020

1 Google.com
2 Facebook.com
3 Microsoft.com
4 Apple.com
5 Netflix.com*
6 Amazon.com
7 TikTok.com
8 YouTube.com
9 Instagram.com *
10 Twitter.com

Amazon lag im November auf Platz 5, wurde aber im Dezember 2020 von Netflix überholt (an manchen Tagen lag es vor Apple auf Platz 4); Instagram und Twitter wechselten im November und Dezember immer wieder die Positionen.

2021 hatte sich die Situation verändert. Am 17. Februar 2021 thronte TikTok einen Tag lang an der Spitze. Im März konnte TikTok ein paar mehr Spitzentage für sich verbuchen und dann nochmal im Mai, doch nach dem 10. August 2021 beanspruchte TikTok an den meisten Tagen die Führung für sich. An einigen Tagen war Google die Nummer 1, aber im Oktober und November war es hauptsächlich TikTok, auch an Thanksgiving (25. November) und am Black Friday (26. November).

Wenn wir die beiden Jahre vergleichen, sehen wir noch einige weitere Trends: Für das Jahr 2020 zeigen wir nur Daten nach September (Cloudflare Radar wurde in diesem Monat eingeführt). Beispielsweise war Facebook.com während des gesamten Jahres 2020 konstant die Nummer 2, aber mit dem Aufstieg von TikTok.com ist Facebook jetzt eine solide Nummer 3, gefolgt von Microsoft.com (die Zahlen von Office365 und Teams sind hier enthalten) und von Apple.com (die Zahlen von App Store und Apple TV+ sind enthalten), der gleiche Trend wie im Jahr 2020.

Danach folgt der Riese Amazon.com, aber es ist interessant zu sehen, dass seit Januar 2021 die E-Commerce-Website (wir werden in ein paar Absätzen mehr über diese Kategorie sprechen) einen Sprung vor Apple.com gemacht hat. Aber Apple hat nach dem September wieder die Nase vorn, mit einigen Ausnahmen wie dem 28. November 2021, dem Tag vor dem Cyber Monday – sowie dem 1. und 6. Dezember.

Weihnachtszeit ist Netflix-Zeit

Netflix feierte 2020 ein erfolgreiches Weihnachtsfest, aber das gilt auch für den Januar 2021, besonders für die Wochenenden.
Netflix feierte 2020 ein erfolgreiches Weihnachtsfest, aber das gilt auch für den Januar 2021, besonders für die Wochenenden.

Ein weiterer Trend zeigt, dass Netflix Amazon im Dezember 2020 überholt hat, insbesondere in der Weihnachtswoche. An einigen Tagen rund um Weihnachten 2020 lag Netflix sogar vor Apple auf Platz 4, und zwar am 23. und 25. Dezember sowie vom 29. Dezember bis 2. Januar 2021.

2. Februar 2021: Der Tag, an dem YouTube (und eine Aerobic-Lehrerin) die Welt beherrschen

In unserem globalen Beliebtheitsranking haben wir auch einen anderen Trend festgestellt: YouTube, das normalerweise auf Platz 6 oder 7 rangiert, erreichte am 2. Februar 2021 den ersten Platz unserer Liste – aber nur an diesem einen Tag.

Dieses Video einer Fitnesstrainerin, das während des Staatsstreichs in Myanmar aufgenommen wurde, ging am 2. Februar 2021 viral und war Anlass für Tausende von Memes
Dieses Video einer Fitnesstrainerin, das während des Staatsstreichs in Myanmar aufgenommen wurde, ging am 2. Februar 2021 viral und war Anlass für Tausende von Memes

Und warum? Man kann nur spekulieren, aber damals gab es, obwohl es auch die Woche des Super Bowls war (einige Werbespots, wie der von Doritos mit Matthew McConaughey, wurden an diesem Tag ausgestrahlt), ein anderes großes, nachrichtenrelevantes Ereignis: der Staatsstreich in Myanmar am 1. Februar 2021. Wie kann ein Putsch in einem südostasiatischen Land Auswirkungen auf YouTube haben? Das Video einer Fitnesstrainerin, die unwissentlich filmte, wie sich die Machtübernahme hinter ihr abspielte, hat das Internet im Sturm erobert. Es wurde zu einem viralen Phänomen und Memes füllten in Hülle und Fülle das Internet.

An diesem Februartag stellte Donald Trump auch sein neues Juristenteam für das Amtsenthebungsverfahren vor (nachdem das vorherige Team abgesprungen war) und Jeff Bezos gab seinen Rücktritt als CEO von Amazon bekannt. Das war auch die Woche, in der YouTube einen neuen Rekord verzeichnete. Am 11. Februar 2021 wurde das Video „Baby Shark Dance“ der koreanischen Bildungsmarke Pinkfong zum neuen meistgesehenen YouTube-Video aller Zeiten und übertraf damit den bisherigen Rekordhalter „Despacito“ von Luis Fonsi.

Bei Google Trends ist außerdem zu sehen, dass in der Woche vom 2. Februar 2021 mehr nach „YouTube“ gesucht wurde.

Social Media: Macht Platz für den Newcomer

Auch im zweiten Pandemiejahr standen die Social Media-Domains ganz oben auf unserer Rangliste. Die neun wichtigsten Social-Media-Anwendungen waren alle in unserer Top-100-Liste der beliebtesten globalen Domains vertreten – nur Quora.com ist nicht dabei (im Jahr 2021 lag es zwischen Platz 687 und Platz 242).

Wir können sehen, dass TikTok Facebook die Krone der beliebtesten Social Media Website-Domain in unserem Ranking abgeluchst hat. (Wie wir zuvor beim Thema der globalen Nummer 1 erklärt haben, hat TikTok auch Google überholt). Das bedeutet also, dass TikTok aus unserer Sicht mehr Internet-Traffic erhalten hat (unser Ranking wird von unserem öffentlichen DNS-Resolver 1.1.1.1 abgeleitet und steht daher nicht im Zusammenhang mit der Anzahl der einzelnen Nutzer oder Besucher pro Monat) – Facebook ist bei weitem die Plattform mit den meisten Nutzern weltweit).

Top 10 – Beliebteste Social Media-Domains (Ende) 2021

1 TikTok.com
2 Facebook.com
3 YouTube.com
4 Twitter.com
5 Instagram.com
6 Snapchat.com
7 Reddit.com
8 Pinterest.com
9 LinkedIn.com
10 Quora.com

Top 10 – Beliebteste Social Media-Domains (Ende) 2020

1 Facebook.com
2 TikTok.com
3 YouTube.com
4 Instagram.com
5 Twitter.com
6 Snapchat.com
7 Reddit.com
8 Pinterest.com
9 LinkedIn.com
10 Quora.com

Der Ausfall von Facebook am 4. Oktober 2021 ; – den wir bereits ausführlich erläutert haben – wirkte sich auch auf die Position von Facebook in unserem Ranking aus und führte dazu, dass Facebook.com in dieser Woche sieben Tage in Folge einen dritten Platz verlor und auf Platz 4 landete. So viele Tage auf Platz 4 hat der Social Media-Riese noch nie zuvor verbracht (seit September 2020).

Ein Blick auf die Top-10-Liste zeigt auch, dass YouTube an dritter Stelle steht, Twitter einen Sprung nach oben gemacht und Instagram im Jahr 2021 auf Platz 5 verdrängt hat (in einem sehr knappen Rennen). Ende 2020 lag Twitter in unserem Ranking noch hinter Instagram.

LinkedIn ist die neuntbeliebteste Social-Media-Domain in unserem Ranking und befindet sich immer noch in den Top 100. Im Laufe des Jahres 2021 stieg sie in unserer Liste weiter nach oben, insbesondere im Februar und März. Das soziale Netzwerk für Geschäftsleute und Berufstätige begann dann im Juni und Juli (im Sommer der nördlichen Hemisphäre) einen Rückgang, kletterte ab Ende August wieder nach oben und erreichte im November Platz 52, den höchsten des Jahres in unserem globalen Ranking – im Januar war es ~ Platz 78. In einem Jahr, in dem Begriffe wie „The Great Resignation“ (die große Kündigungswelle) und Veränderungen der Mentalität von Menschen und Unternehmen in aller Munde waren, ist das Wachstum dieser Social Media-Plattform nur eine logische Folge.

Streaming: Die Regeln des (Squid) Netflix Games

Die sogenannten Videostreaming-Kriege („Streaming Wars“) gehen 2021 in eine weitere wichtige Runde. Neue Akteure kommen auf die Bühne und die alten zeigen ein paar beeindruckende Zahlen – nicht nur in Bezug auf Abonnenten, Einnahmen und ... Internet-Traffic. In unserem Ranking ist Netflix immer noch der ungeschlagene Sieger.

Wir haben YouTube.com (sein wichtigster Dienst ist kostenlos) in die Liste aufgenommen, um einen Vergleich mit den großen Zahlen von Netflix zu ermöglichen, und dennoch hat die Plattform, die das Squid-Game-Phänomen erzeugt hat, unser Ranking für den größten Teil des Jahres für sich entschieden. Amazon Prime ist nicht dabei, weil der Streaming-Dienst hauptsächlich Amazon.com (die meiste Zeit des Jahres auf Platz 5 oder 6) als Domain nutzt.

An welchen Tagen des Jahres war Netflix noch beliebter? Der Januar war ein sehr erfolgreicher Monat, in dem Netflix in den ersten beiden Tagen des Jahres (und auch an allen Wochenenden im Januar, einschließlich der Freitage) auf Platz 4 in unserer weltweiten Rangliste landete und im Februar auf Platz 5. Für den Rest des Jahres 2021 stand die Plattform meist auf Platz 7. Ja, an den Wochenenden schneidet Netflix in unserem Ranking wohl besser ab.

Roku.com dürfte nach diesen beiden Traffic-Giganten die nächste Videostreaming-Plattform sein, die in unserem Ranking im Laufe von 2021 auf Platz 80 landet. Ende 2020 nahm Hulu.com den nächsten Platz ein, aber HBOMax.com überholte Hulu im Juli 2021 und kam in unsere Top-100-Liste. Im Jahr 2021 stieg Disneyplus.com ebenfalls in unserem Ranking auf und überholte später im Jahr den App-basierten TV-Dienst Sling.com. Unsere Liste der Top 10 enthält auch Iq.com (iQiyi), die chinesische Online-Videoplattform.

Top 10 – Beliebteste Video-Streaming-Domains (Ende) 2021

1 Netflix.com
2 YouTube.com
3 Roku.com
4 HBOMax.com
5 Hulu.com
6 Peacocktv.com
7 Disneyplus.com
8 ParamountPlus.com
9 Sling.com
10 Iq.com

Top 10 – Die beliebtesten Video-Streaming-Domains (Ende) 2020

1 Netflix.com
2 YouTube.com
3 Roku.com
4 Hulu.com
5 HBOMax.com
6 Peacocktv.com
7 Sling.com
8 Disneyplus.com
9 Iq.com
10 Wetv.vip

Netflix gegen YouTube

In der Grafik ist Netflix.com, das an den meisten Tagen dominanter ist, in rosa und YouTube.com in gelb dargestellt
In der Grafik ist Netflix.com, das an den meisten Tagen dominanter ist, in rosa und YouTube.com in gelb dargestellt
Netflix und YouTube, aber auch Roku, HBOMax, Hulu.com und Peacocktv sind in unserer Liste viel weiter oben als andere – Disney+ ist auf dem Weg dahin
Netflix und YouTube, aber auch Roku, HBOMax, Hulu.com und Peacocktv sind in unserer Liste viel weiter oben als andere – Disney+ ist auf dem Weg dahin

E-Commerce: ein Treppchen für Amazon, Taobao und eBay

Seit Beginn der Pandemie ist der E-Commerce kontinuierlich gewachsen und zwar noch schneller als zuvor. Die vier führenden E-Commerce-Domains (Amazon, Taobao, eBay und Walmart) befinden sich in unserer globalen Rangliste alle unter den Top 100, und zwar ununterbrochen im Laufe des gesamten Jahres.

Platz 5 in der E-Commerce-Liste geht an den chinesischen Riesen Jd.com, der vor allem im Mai und im Juni einige Male in die Top 100 kam – am Tag des 618-Shopping-Events, am 18. Juni 2021, erreichte er Platz 68 in unserer Liste und schlug damit Walmart.com und hätte fast Ebay.com eingeholt.

In der folgenden Liste erkennt man gut, dass Jd.com Shopify.com im Jahr 2021 überholt hat und den fünften Platz einnimmt, und auch Bestbuy.com und Target.com stiegen von einem Jahr zum anderen.

Top 10 – Beliebteste E-Commerce-Domains (Ende) 2021

1 Amazon.com
2 Taobao.com
3 Ebay.com
4 Walmart.com
5 Jd.com
6 Shopify.com
7 Bestbuy.com
8 Target.com
9 Rakuten.co.jp
10 Homedepot.com

Top 10 – Beliebteste E-Commerce-Domains (Ende) 2020

1 Amazon.com
2 Taobao.com
3 Ebay.com
4 Walmart.com
5 Shopify.com
6 Jd.com
7 Olx.com.br
8 Rakuten.co.jp
9 Target.com
10 Bestbuy.com*

Shein.com lag vom 19. bis 24. Dezember 2020 vor Bestbuy.com und Target.com*

Hier sind weitere Trends:

  • Amazon.com ist, wie wir bereits erklärt haben, eine Domain, die mehr als nur E-Commerce-Dienste anbietet (deshalb rangiert sie weltweit zwischen Platz 4 und 6). Im Jahr 2021 hatte sie im Januar und Ende April 2021 einige glänzende Tage und erreichte Platz 4, aber gegen Ende des Jahres kam ihre stärkste Zeit in unserem Ranking, insbesondere am Tag vor dem Cyber Monday, dem 28. November, und am 1. und 6. Dezember – da erreichte sie Platz 5.
  • Taobao.com hatte seinen besten Tag des Jahres in unserem globalen Ranking am 20. August – Platz 15 – und zum beliebten chinesischen Einkaufstag, dem Singles' Day, am 11. November, erreichte es Platz 17.
  • Ebay.com blickt auf ein solides Jahr und einen guten späten August zurück (Platz 29 am 31. August). Nach dem Cyber Monday legte es weiter zu und erreichte am 1. Dezember mit Platz 27 seinen Höhepunkt.
  • Shopify hatte einen erfolgreichen August (und erreichte am 18. August Platz 100), ebenso wie Etsy.com, das am 21. August auf Platz 128 landete. Walmart war im Juni sehr erfolgreich (Platz 66) und auch Ende November (es erreichte Platz 70).
  • Ikea.com hat im Laufe des Jahres stark an Bedeutung gewonnen und ist im September sehr nahe an die Position von Homedepot.com herangerückt (in der Spitze auf Platz 695 in unserem globalen Ranking). Diese Position hielt die Domain bis November.
  • Best Buy erreichte seinen Höhepunkt am 6. Oktober und verzeichnete im November ein hohes Wachstum, das auch im Dezember mit dem von Shopify übereinstimmte.
Der Blick auf Shein.com zeigt uns, dass die Domain Ihren Höhepunkt im letzten Weihnachtsgeschäft erreicht hat und seit November 2021 wieder ansteigt.
Der Blick auf Shein.com zeigt uns, dass die Domain Ihren Höhepunkt im letzten Weihnachtsgeschäft erreicht hat und seit November 2021 wieder ansteigt.

Der Blick auf Shein.com zeigt uns, dass die Domain Ihren Höhepunkt im letzten Weihnachtsgeschäft erreicht hat und seit November 2021 wieder ansteigt.

  • Shein.com, der globale chinesische Online-Fast-Fashion-Händler, ist in unserem Ranking für Weihnachten 2020 ganz oben gelandet – vom 19. bis 24. Dezember 2020 lag er vor Bestbuy.com und Target.com und erreichte die Position 253. Im März erzielte die Domain einen weiteren Höchststand und erreichte nach dem Cyber Monday ihre beste Position im Jahr 2021 in unserer Rangliste – sie erreichte Platz 301 am 1. Dezember 2021.

2021: Odyssee im Weltraum (für NASA, SpaceX, Blue Origin und Virgin Galactic)

Dieses Jahr war auch ein großes Jahr für die Raumfahrt. Raumfahrzeuge von drei Marsforschungsprogrammen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, China und den USA sind im Februar auf dem Mars gelandet. Der Perseverance-Rover der NASA landete am 18. Februar 2021 und danach ging die Ingenuity-Drohne mit dem ersten Motorflug auf einem anderen Planeten in die Geschichte ein. Und auch ein weiteres großes Weltraumereignis steht vor der Tür – der Start des James Webb Teleskops.

Virgin Galactic (11. Juli), Blue Origin (20. Juli) und SpaceX (16. September – aber zuvor auch mit einigen anderen Ereignissen rund um Satelliten und die Wiederverwendung von Raumkapseln) eroberten das Internet mit Weltraumtourismus-Erfolgen unterschiedlicher Reichweite. Nur SpaceX bot einen Orbitalflug an.

Was die Domains betrifft, so lag NASA.gov weit vor den anderen, aber Elon Musks SpaceX.com war definitiv der zweite Platz in unserem globalen Ranking, gefolgt von Blueorigin.com. Virgingalactic.com erscheint nur einmal in unserem Top-100K-Ranking, und zwar am 17. und 18. Juli (ein paar Tage nach Richard Bransons Weltraumflug).

Seit letztem Jahr steht die NASA in unserer globalen Rangliste ganz oben, in den Top 1.000 Domains unserer Liste. Aber nach der Marslandung des Rovers Perseverance am 18. Februar stieg NASA.gov in unsere Top 700-Rangliste ein– der höchste Tag in diesem Monat war der 25. Februar, an dem sie Platz 657 erreichte. Im Sommer ging es für NASA in unserer Rangliste abwärts, aber Ende September legte sie wieder zu und erreichte am 13. Oktober 2021 ihre höchste Position des Jahres (Platz 637). Das war der Tag der Pressekonferenz zur Lucy-Mission, der ersten NASA-Mission zu den Trojaner-Asteroiden des Jupiters (der Start erfolgte am 16. Oktober).

SpaceX.com startete stark in den Februar und schaffte es in unsere Top 8.000. In diesem Monat wurden 60 neue Starlink-Internetsatelliten in den Orbit geschossen, eine Raketenlandung schlug fehl und es flossen 850 Millionen Dollar an neuen Investitionen. Und dann, nach dem 16. September 2021, mit dem ersten Orbitalstart der vollständig privaten Crew Inspiration4 setzte SpaceX.com seinen Höhenflug in unserem Ranking wieder fort.

Blue Origin erreichte nach einem starken Jahresbeginn – am 10. Januar (ein paar Tage vor dem ersten Testflug von New Shepard 4) – unsere Position 32.000 und stieg zwischen dem 20. und 27. Juli nach dem ersten bemannten Flug mit Jeff Bezos an Bord. Auch ein paar Tage nach dem 13. Oktober 2021 (dem Tag, an dem William Shatner an Bord einer Blue Origin Suborbitalkapsel flog) stieg es in unserer Rangliste auf.

Messaging oder Chat: Na WhatsApp, was denn sonst?

Von Messaging- oder Chat-Plattformen gibt es weniger als von beliebten Social-Media-Seiten, Video-Streaming oder E-Commerce-Plattformen. Diese Rangliste ist also sehr dünn – und noch dünner, weil Messenger (nutzt Facebook.com) oder iMessage (nutzt Apple.com) nicht enthalten sind. Snapchat ist sowohl eine Social-Media-Plattform als auch eine Messaging-App – dasselbe gilt für Instagram – und wir haben sie in das Social-Media-Ranking aufgenommen. Wenn sie in dieser Liste vertreten wären, dann höher als WeChat, aber immer unter WhatsApp. Instagram begann das Jahr 2021 vor WhatsApp (es erreichte Platz 8), bis es im Februar auf Platz 13 abrutschte. Und Snapchat lag zwischen Platz 29 und Platz 16.

Top – Beliebteste Chat-Domains (Ende) 2021

1 WhatsApp.com
2 Telegram.org
3 WeChat.com
4 Signal.org

Top – Beliebteste Chat-Domains (Ende) 2020

1 WhatsApp.com
2 Telegram.org
3 Signal.org
4 WeChat.com

Aus unserer Perspektive ist WhatsApp der unangefochtene Spitzenreiter unter den Messaging-Apps und bewegt sich in unserem globalen Ranking zwischen Platz 13 und Platz 8. Seine besten Phasen im Jahr waren Ende März, Ende April, Ende Oktober und dann Ende November bis Dezember 2021 auf Platz 8 in unserem Ranking.

Wie Signal im Januar in die Höhe schoss (und WeChat im Februar)

Alle übrigen sind in unserer Rangliste weit abgeschlagen, aber das Jahr 2021 brachte drei nennenswerte Trends:

  • Signal.org hatte im Januar einen sagenhaften Monat – am 3. Januar stand es auf Platz 1815 in unserem Ranking und am 20. Januar war es bereits auf Platz 766, ein Anstieg um mehr als 1.000 Positionen in nur 17 Tagen. Warum? Die neue Datenschutzrichtlinie von WhatsApp sorgte in der zweiten Januarwoche für Schlagzeilen.
  • WeChat.com verbuchte ebenfalls einen beeindruckenden Sprung in unserem Ranking, allerdings eher im Februar. Im April überholte es Signal.org – es stieg von Platz 3142 Anfang Februar auf Platz 979 am 25. April und im Oktober waren die beiden Messaging-Apps fast gleichauf bei ~Platz 370 und hatten einen deutlich höheren Platz in unserem Ranking als Ende 2020.
  • Telegram.com musste dagegen im Laufe des Jahres einen Rückgang im Ranking erdulden und landete in den Top 38.000.
„Aber du kannst dich nicht einfach irgendwo im Metaverse materialisieren wie Captain Kirk, der sich aus der Umlaufbahn runterbeamt. Das würde die Leute ringsum irritieren. Es würde die Illusion zerstören. Aus dem Nichts auftauchen (oder wieder in die Realität verschwinden) gilt hier als Privatangelegenheit, die man am besten in der Abgeschiedenheit der eigenen vier Wände erledigt.“
– Neal Stephenson, Snow Crash (1992) in der Übersetzung von Alexander Weber (2021)

Metaverse: Don’t mess with Roblox

Im November hörten wir in den Hallen des Web Summit– das ist die globale Tech-Veranstaltung in Lissabon mit 42.000 Teilnehmern – dass das Metaverse in gewisser Weise bereits da ist (der Global Head of Music von Roblox hatte einige Gedanken zu virtuellen Konzerten). Aber wir sind noch weit entfernt von dem Leben in einer virtuellen Welt, die uns Bücher wie Snow Crash von Neal Stephenson oder Ready Player One von Ernest Cline vor Augen geführt haben.

Oculus hat viele Headsets verkauft und es gibt immersive Erlebnisse, die dem Metaverse ähneln (das ist ein Schritt weiter als das, was die meisten heute tun, nämlich den ganzen Tag am Bildschirm arbeiten, lernen und kommunizieren). Wir haben uns auf diese Domains konzentriert, wie z. B. Fortnite, Roblox, Second Life (die älteste, von 2003), Minecraft und Oculus. Aber für unser Top-100K-Domain-Ranking hat Oculus.com nicht genug direkten Traffic (das Spielen von Games mit dem Oculus Headset könnte den Traffic woanders hinlenken), und dasselbe gilt für Minecraft.

Top – Beliebteste Metaverse-Domains (Ende) 2021

1 Roblox.com
2 Epicgames.com (Fortnite)
3 Secondlife.com

Oculus.com und Minecraft.net sind nicht in unserem 100.000er Ranking enthalten

Top – Beliebteste Metaverse-Domains (Ende) 2020

1 Epicgames.com (Fortnite)
2 Roblox.com
3 Secondlife.com

Oculus.com und Minecraft.net sind nicht in unserem 100.000er Ranking enthalten

Die (kurze) Liste von 2020 und 2021 zeigt uns, dass Roblox.com im Juli zum ersten Mal Epicgames.com (die Heimat des beliebten Fortnite) überholt hat und damals Platz 27 in unserer Liste erreichte. Aber erst ab Ende September lag es konstant vor der konkurrierenden Spieleplattform und beendete das Jahr mit einer guten Platzierung auf Position 20 unseres Rankings.

Epicgames.com (Fortnite) begann das Jahr viel erfolgreicher und erreichte am 5. Januar 2021 Platz 14, verlor aber im Februar immer mehr an Bedeutung, ein Trend, der sich ab Mai und vor allem im Juli und August noch verstärkte. Die Domain hat sich nie wirklich erholt und beendete das Jahr zwischen Platz 26 und Platz 47, je nach Tageszeit.

Das Internet ist kein ruhiger Ort, so wie auch die Menschen auf der Erde (insbesondere während einer Pandemie) sich nicht ruhig oder passiv verhalten, sondern aktiv und reaktiv. An der Spitze unseres Domain-Rankings gab es im Laufe des Jahres zwar keine drastischen Auf- und Abschwünge (TikTok und YouTube waren die Ausnahmen), aber wir haben dennoch einiges beobachten können. Ein Ereignis wie der Putsch in Myanmar und das anschließende virale Video brachte Youtube möglicherweise auf Platz 1. Wir haben auch gesehen, wie der E-Commerce im Laufe des Jahres beeinflusst wurde, wie weltraumbezogene Websites ein großes (Online-)Jahr mit wichtigen Ereignissen erlebten und wie Netflix um die Weihnachtszeit herum in die Höhe schoss.

Und vergessen Sie nicht: Mit Cloudflare Radar können Sie Internet-Traffic weltweit und in jedem Land aus unseren Augen sehen.