Subscribe to receive notifications of new posts:

Subscription confirmed. Thank you for subscribing!

Wir stellen vor: Digital Experience Monitoring

Loading...

Introducing Digital Experience Monitoring

Heutzutage fehlt es Unternehmen jeder Art und Größe an Transparenz und Einblick in die digitalen Erfahrungen ihrer Nutzer. Für IT- und Netzwerkadministratoren bedeutet dies oft, dass sich Sicherheitslücken ihrer Kontrolle entziehen und die Produktivität im gesamten Unternehmen beeinträchtigen. Wenn die Probleme dann auftauchen, bleibt den Teams nur noch der Fingerzeig auf andere. Sie sind sich nicht sicher, ob die Ursache auf der ersten Meile liegt, auf der mittleren oder auf der letzten, und sie müssen ein Ticket für die jeweiligen Verantwortlichen einreichen. Im Idealfall stürzt sich jedes Team in die Untersuchung und wühlt nach der Nadel im Heuhaufen. Sobald die Seiten jedoch alle Ressourcen ausgeschöpft haben, wird wieder mit dem Finger auf die vorgelagerten Stellen gezeigt. Zur Lösung dieses Problems entwickeln wir ein neues Produkt, Digital Experience Monitoring. Damit erkennen und lösen Administratoren Probleme, die sich auf die Konnektivität und Performance der Endnutzer auswirken.

Wenn Sie loslegen möchten, melden Sie sich für den Frühzugang an. Wenn Sie mehr über die Funktionsweise erfahren möchten und über unsere weiteren Pläne für die nahe Zukunft, dann lesen Sie weiter.

Unsere Vision

Im Laufe des letzten Jahres teilten uns Nutzer in zahlreichen Rückmeldungen mit, dass sie die Erkenntnisse von Cloudflare aus unserer einzigartigen Perspektive sehen möchten, mit der wir das Internet in unserer Zero Trust-Plattform unterstützen. Heute freuen wir uns, genau das ankündigen zu können. In den kommenden Wochen werden wir eine Reihe von Features für unser Digital Experience Monitoring-Produkt veröffentlichen. Mit diesen erhalten Sie einen unvergleichlichen Einblick in die Performance und Konnektivität Ihrer Nutzer, Ihrer Anwendungen und Ihrer Netzwerke.

Mit Rechenzentren in mehr als 275 Städten rund um den Globus bearbeitet Cloudflare durchschnittlich 39 Millionen HTTP-Anfragen und 22 Millionen DNS-Anfragen pro Sekunde. Mehr als eine Milliarde eindeutiger IP-Adressen verbinden sich mit unserem Netzwerk. Dadurch bekommen wir einen so repräsentativen Eindruck von dem Internet-Traffic wie kaum ein anderer Anbieter auf dem Planeten. Diese einzigartige Perspektive ermöglicht Ihnen einen tiefen Einblick in die digitale Erfahrung Ihrer Nutzer. Sie können sich Digital Experience Monitoring als den Flughafenkontrollturm Ihrer Zero Trust-Implementierung vorstellen, er liefert Ihnen die nötigen datengestützten Erkenntnisse, damit jeder Nutzer so schnell und reibungslos wie möglich an sein Ziel gelangt.

Was ist Digital Experience Monitoring?

Als wir mit der Recherche zu Digital Experience Monitoring begannen, fingen wir bei Ihnen an: dem Nutzer. Die Nutzer wünschen sich ein zentrales Dashboard, dort möchten sie die Verfügbarkeit und Performance von Nutzern, Anwendungen und Netzwerken überwachen. Im Endeffekt muss dieses Dashboard den Usern helfen, die Erfahrungen ihrer Endnutzer im Minutentakt zu verstehen, damit sie Produktivitätsprobleme schnell und einfach beheben können. Einfach ausgedrückt: Die User wollen Hop für Hop Einblick in die Netzwerk-Traffic-Pfade jedes einzelnen Nutzers in ihrem Unternehmen.

Aus unseren Gesprächen mit unseren Nutzern wissen wir: In einer Welt, in der man zunehmend von überall aus arbeiten kann, ist dieses Maß an Einblicken noch wichtiger und schwieriger zu bekommen.

Mit diesem Produkt möchten wir Sie in die Lage versetzen, die schwierigen Fragen zu beantworten. Die Fragen in den Tickets, die man in der Warteschlange gerne vermeiden würde, wie z. B. „Warum kann der CEO SharePoint auf einer Auslandsreise nicht erreichen?“ Lag es vielleicht am schlechten WLAN im Hotel? An der hohen CPU-Auslastung des Geräts? Oder steckt etwas ganz anderes dahinter?

Ohne die richtigen Werkzeuge lassen sich diese Fragen kaum beantworten. Davon abgesehen verspricht diese Untersuchung ein zeitaufwändiges Unterfangen zu werden, ob sie nun ein Happy End hat oder nicht. Traditionell läuft die Untersuchung in etwa so ab. Die IT-Experten beginnen ihre Nachforschungen mit der ersten Meile, d. h. sie erstellen ein Profil für den Status des Endpunkts (z. B. CPU- oder RAM-Auslastung), der WLAN-Signalstärke oder der Überlastung des lokalen Netzwerks. Mit etwas Glück ist das Problem identifiziert und die Qualen haben ein Ende.

Leider haben die Teams nur selten die nötigen Werkzeuge zur Überprüfung dieser Theorien, sodass sie sich frustriert dem zuwenden, was sich zwischen dem Nutzer und der Anwendung befindet. Hier könnten wir nach einem Ausfall oder einem ähnlichen Problem bei einem lokalen Internetprovider (ISP) suchen. Auch hier gilt: Selbst wenn wir Grund zu der Annahme haben, dass das Problem damit gefunden wurde, lässt sich das nicht immer zweifelsfrei beweisen.

Widerwillig schleppen wir uns auf die letzte Meile. Hier wollen wir überprüfen, ob die betreffende Anwendung verfügbar ist und wenn ja, wie schnell wir eine nützliche Verbindung zu dieser Anwendung herstellen können (Time to First Byte, First Contentful Paint, Paketverlust). In den meisten Fällen bleibt der leitende Ermittler mit mehr Fragen zurück als mit Antworten, wenn er versucht, die Hop-by-Hop-Verschlechterung zu erklären. Bis das Ticket geschlossen werden kann, sitzt der CEO bereits im Flieger nach Hause und das Problem ist nicht mehr relevant.

Mit Digital Experience Monitoring bieten wir Ihnen die Tools, mit denen Sie schnell die Nadel im Heuhaufen finden und Probleme im Zusammenhang mit Performance und Konnektivität lösen. Wir sind uns aber auch bewusst, dass Verfügbarkeit und Performance nur Eckpunkte bei der Beurteilung der gesamten Erfahrung unserer Kunden sind. Natürlich gehört zu einer guten Nutzererfahrung viel mehr als nur Einblicke und Analytics. Wir werden auch weiterhin andere wichtige Kennzahlen als weitere bedeutsame Indikatoren für eine solide Implementierung genau im Auge behalten, z. B. das Volumen der Support-Tickets, die Kontaktrate und die Zeit bis zur Problemlösung. Intern tragen diese Telemetriedaten, wenn sie mit Cloudflare geteilt werden, dazu bei, dass unsere Support-Teams Probleme schnell validieren und melden können, um das Gesamterlebnis von Zero Trust kontinuierlich zu verbessern.

„Als CIO konzentriere ich mich darauf, Cintas mit Technologien und Systemen auszustatten, die uns helfen, unsere Versprechen für die mehr als 1 Million nordamerikanischen Unternehmen zu erfüllen. Da wir zunehmend cloudbasierte Technologien einsetzen, um unseren Kunden ein differenziertes Erlebnis zu bieten, ist Cloudflare ein wesentlicher Bestandteil bei der Erfüllung dieses Versprechens.“
- Matthew Hough, CIO von Cintas

Blick in die Zukunft

In den kommenden Wochen werden wir drei neue Features einführen. Hier ist ein Ausblick auf das, was Sie im Rahmen des Frühzugangs erwarten können.

Zero Trust Fleet Status

Eine der häufigsten Herausforderungen bei der Bereitstellung von Software besteht darin, ihre Performance in der freien Wildbahn zu verstehen. Für Zero Trust könnte das bedeuten, dass Sie herausfinden müssen, wie viele Ihrer Endnutzer unseren Geräte-Agenten, Cloudflare WARP, verwenden. Dann möchten Sie vielleicht herausfinden, wie viele dieser Nutzer den Agenten in den frühen Phasen der Bereitstellung aktiviert, pausiert oder deaktiviert haben. Kurz nachdem Sie diese Antworten gefunden haben, möchten Sie vielleicht sehen, ob es eine Korrelation gibt zwischen den Nutzern, die ihren WARP-Agenten pausieren, und dem Rechenzentrum, über das sie mit Cloudflare verbunden sind. Diese Art von Antworten werden Sie mit Zero Trust Fleet Status finden können. Diese Erkenntnisse sind sowohl auf Unternehmensebene als auch auf Ebene der einzelnen Nutzer verfügbar.

Synthetic Application Monitoring

Oftmals liegen die Probleme, die den IT-Experten gemeldet werden, außerhalb ihrer Kontrolle. So kann beispielsweise ein Ausfall einer beliebten SaaS-Anwendung einen ansonsten absolut produktiven Tag zunichte machen. Aber diese Probleme wären viel einfacher zu beheben, wenn Sie davon noch vor dem Eintreffen der Nutzermeldungen erfahren. Diese Voraussicht würde es Ihnen beispielsweise ermöglichen, Probleme proaktiv an das Unternehmen zu kommunizieren und der Flut von IT-Tickets, die in Ihrem Posteingang landen, zuvorzukommen. Mit Synthetic Application Monitoring bieten wir Zero Trust-Administratoren die Möglichkeit, synthetische Anwendungstests für öffentlich zugängliche Endpunkte zu erstellen.

Mit diesem Tool können Nutzer regelmäßige Traceroute- und HTTP-GET-Anfragen für eine bestimmte öffentliche IP-Adresse oder einen bestimmten Hostnamen initiieren. Auf dem Dashboard werden dann globale und auf Nutzerebene bezogene Analytics angezeigt, mit denen Administratoren Trends in ihrem Unternehmen leicht erkennen können. Nutzer können die Ergebnisse auch filtern, um zu erkennen, welche einzelnen Nutzer oder Geräte am stärksten von den Ausfällen betroffen sind.

Visualisierung von Netzwerkpfaden

Sobald ein Problem mit einem bestimmten Nutzer oder Gerät durch die oben erwähnten Berichte der Synthetic Application Monitoring identifiziert wurde, können Administratoren Hop-by-Hop-Telemetriedaten anzeigen, die den kritischen Pfad zu öffentlich zugänglichen Endpunkten beschreiben. Administratoren haben die Möglichkeit, diese Daten grafisch darzustellen und alle Daten zu exportieren, die außerhalb des Zero Trust-Kontextes von Bedeutung sind.

Was kommt als Nächstes?

Laut Gartner® „werden bis 2026 mindestens 60 % der I&O-Führungskräfte Digital Experience Monitoring (DEM) einsetzen, um die Performance von Anwendungen, Diensten und Endpunkten aus der Sicht des Nutzers zu messen, gegenüber weniger als 20 % im Jahr 2021.“ Die obersten Punkte unserer Roadmap sind nur der Auftakt dazu, wie Cloudflare die eigenen Erkenntnisse in Ihre Zero Trust-Implementierungen einbringen wird.

Was uns bei diesem Produkt vielleicht am meisten freut, ist die Tatsache, dass Nutzer aller Zero Trust-Tarife ohne zusätzliche Kosten einsteigen und dann ihre Tarife für fortgeschrittenere Features und Nutzung aktualisieren können. Tragen Sie sich in unsere Warteliste ein, dann benachrichtigen wir Sie, sobald diese ersten Funktionen verfügbar sind, und Sie erhalten einen Frühzugang.

Gartner Market Guide for Digital Experience Monitoring, 28.03.2022, Mrudula Bangera, Padraig Byrne, Gregg Siegfried.
GARTNER ist die eingetragene Handels- und Dienstleistungsmarke von Gartner, Inc. und/oder den Tochtergesellschaften des Unternehmens in den USA und/oder anderen Ländern, die im Folgenden mit Genehmigung verwendet wird. Alle Rechte vorbehalten.

Wir schützen ganze Firmennetzwerke, helfen Kunden dabei, Internet-Anwendungen effizient zu entwickeln, jede Website oder Internetanwendung zu beschleunigen, DDoS-Angriffe abzuwehren, Hacker in Schach zu halten und unterstützen Sie bei Ihrer Umstellung auf Zero-Trust.

Besuchen Sie 1.1.1.1 von einem beliebigen Gerät aus und nutzen Sie unsere kostenlose App, die Ihr Internet schneller und sicherer macht.

Weitere Informationen über unsere Mission, ein besseres Internet zu schaffen, finden Sie hier. Sie möchten sich beruflich neu orientieren? Dann werfen Sie doch einen Blick auf unsere offenen Stellen.

CIO Week (DE) Produktneuheiten Zero Trust (DE) Privates Netzwerk Digital Experience Monitoring (DE)

Follow on Twitter

Abe Carryl |@mrlincolnlogs
Cloudflare |Cloudflare

Related Posts

January 12, 2023 2:00PM

Ausweitung unserer Zusammenarbeit mit Microsoft: proaktive und automatisierte Zero-Trust-Sicherheit für Kunden

CIOs müssen sich mit der Komplexität der Zusammenführung mehrerer Lösungen auseinandersetzen. Darum erweitern wir unsere Zusammenarbeit mit Microsoft, um eine der besten Zero-Trust-Lösungen auf dem Markt zu entwickeln...

January 12, 2023 4:13AM

Email Link Isolation – Ihr Sicherheitsnetz bei neuesten Phishing-Angriffen

Email Link Isolation ist Ihr Sicherheitsnetz für die kuriosen Links, die in den Posteingängen der Empfänger landen und eventuell angeklickt werden. Dieser zusätzliche Schutz macht Cloudflare Area 1 zur umfassendsten E-Mail-Sicherheitslösung, wenn es um den Schutz vor Phishing-Angriffen geht...

January 10, 2023 2:00PM

Wir präsentieren: Magic WAN Connector – den einfachsten Weg für die Anbindung Ihres Netzwerk der nächsten Generation

Der Magic WAN Connector macht es jetzt noch leichter, sich mit unserem Netzwerk zu verbinden. Mit diesem schlanken Softwarepaket, das in jedem physischen oder cloudbasierten Netzwerk installiert werden kann, wird der Datenverkehr von jeder beliebigen IP-Adresse automatisch an sein Ziel geleitet...